Erwachsene mit Migrationshintergrund, Zuwanderer und geflüchtete Menschen in den Hamburger Arbeitsmarkt zu integrieren – das ist Ziel des IQ Netzwerks Hamburg – NOBI. Unter dem Dach des bundesweiten Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ bieten wir verschiedene Angebote rund um Beratung, Qualifizierung und Schulungen

 

NEWS

Neue Ratgeber: Gefüchtete und Unternehmer geben Tipps für den Berufseinstieg

[23.02.18] 

Um von erfolgreichen Beispielen zu lernen, hat das Thünen-Institut 21 Unternehmen in 5 Bundesländern besucht, die geflüchtete Menschen fest angestellt oder in Ausbildung genommen haben. Ergebnis sind zwei neue Ratgeber:... mehr 

artikel-trennen

Hamburger Beratungsstelle für geflüchtete Menschen nimmt Arbeit auf

[16.02.18] 

Eine neue Beratungsstelle bei Arbeit und Leben Hamburg soll Geflüchtete im Rahmen des Projektes „Faire Integration“ über ihre Rechte als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer informieren und dadurch vor Benachteiligung und... mehr 

artikel-trennen

Am 1. März bei einem Espresso Personalstrategien entwickeln

[01.02.18] 

Wie wirkt sich die demografische Entwicklung für Unternehmen aus? Wie ist die Bevölkerungsstruktur im Bezirk Altona? Was bedeutet das für die Personalsuche? Um diese Fragen geht es beim Round-Table am 1. März für... mehr 

artikel-trennen

Zu Netzwerk IQ

Koordiniert durch:

 

 

Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union Logo Zusammen.Zukunft.Gestalten.
In Kooperation mit:
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit